+
Diese Aufnahme von Luis Figo ist wohl im Sommer entstanden.

Luis Figos Brustbehaarung hängt von Jahreszeit ab

München - Die Brustbehaarung des ehemaligen Fußballstars Luis Figo hängt von der Jahreszeit ab. Im Sommer trägt der Portugiese „Glatze“, im Winter setzt er auf Brustfell.

Im Sommer lasse er sich die Haare entfernen, damit man seinen Waschbrettbauch besser sehe, “im Winter nicht, da halten sie warm“ erzählte der Weltfußballer des Jahres 2001 dem Magazin “GQ“. Auch zu grauen Haaren hat der 38-jährige Portugiese ein positives Verhältnis. “Ich mag graue Haare. Ich selbst habe ein paar und hoffe, es werden noch mehr“, sagte er. Sie zu färben, komme nicht infrage.

Er selbst sei vom Typ her eher ruhig, sagte Figo, könne aber auch laut werden. “Es macht einen Champion aus, die Kollegen im richtigen Moment wachzurütteln. Wenn es der Motivation dient, ist eine lautere Tonart in der Halbzeitpause in Ordnung. Wenn's nötig war, hab ich's getan.“ Einen schnellen Wechsel auf die Trainerbank schloss der Fußballer, der seine aktive Laufbahn vor kurzem beendet hat, aus. “In den nächsten sieben Jahren nicht. Erst mal genieße ich das Leben.“

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare