+
Der kleine Prinz Liam Henri Hartmut mit Scwesterchen Amalia (L) und Prinzessin Claire und Prinz Felix von Luxemburg.

Baby-News

Luxemburgs kleiner Prinz hat einen Namen

Luxemburg - So eine Namensgebung ist nicht einfach. Das wissen auch die Luxemburger Royals Prinz Félix und Prinzessin Claire. Jetzt ist die Entscheidung gefallen.

Rund eine Woche nach der Geburt des Sohnes von Luxemburgs Prinz Félix (32) und Prinzessin Claire (31) hat der großherzogliche Palast den Namen des Nachwuchses bekannt gegeben: Der kleine Prinz heißt Liam Henri Hartmut von Nassau.

Er war am 28. November in Genf geboren worden. Prinz Félix und die gebürtige Hessin Claire Lademacher haben bereits eine zweijährige Tochter Amalia.

Prinz Félix ist der zweitälteste Sohn von Luxemburgs Großherzog Henri. Er hatte seine Braut 2001 in einem Schweizer Internat kennengelernt. Lademacher ist in Usingen aufgewachsen. Liam trägt auch die Namen seiner Opas: Großherzog Henri und Hartmut Lademacher. Luxemburg ist das einzige Großherzogtum der Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare