Macaulay Culkin entlastet Michael Jackson

- Santa Maria - Entlastung für Michael Jackson: Der frühere Kinderstar Macaulay Culkin ("Kevin allein zu Haus") hat die Belästigungsvorwürfe gegen Popstar Michael Jackson als "absolut lächerlich" zurückgewiesen.

<P>Er sei von dem Sänger nicht unsittlich berührt worden, sagte der 24-jährige Schauspieler am Mittwoch im Missbrauchprozess in Santa Maria (Kalifornien). Dem Sender Fox News zufolge saget Culkin weiter aus, dass er zum ersten Mal durch Fernsehberichte von den angeblichen Vorfällen gehört habe. Er sei nicht von der Staatsanwaltschaft zur Prüfung dieser Anschuldigungen kontaktiert worden.</P><P>Der Star aus knapp 20 Filmen, der als Kind häufig auf Jacksons Neverland-Ranch zu Gast war, verbrachte eine gute Stunde im Zeugenstand. Ein Prozessbeobachter stufte sein Auftreten als "sehr glaubwürdig" ein. Im Kreuzverhör räumte Culkin ein, dass Jackson ihn häufig umarmte. Er habe auch wiederholt im Bett des Popstars übernachtet. Nach dem Spielen und Rumtoben auf der Ranch sei er mitunter erschöpft im Zimmer des Sängers eingeschlafen, sagte Culkin. All diese Begegnungen seien total harmlos gewesen. Jacksons eigene Erfahrungen als Kinderstar hätte ihre Freundschaft vertieft, so Culkin.</P><P>Zwei Zeugen der Anklage hatten in den vergangenen Wochen ausgesagt, der Musiker habe den früheren Kinderstar Anfang der 90er Jahre unsittlich berührt. Der 1991 auf Neverland angestellte Koch Phillip Lemarque sagte vor Gericht, der damals elfjährige Darsteller sei beim Betrachten eines Videospiels von Jackson im Genitalbereich berührt worden. Ein früheres Dienstmädchen gab zu Protokoll, dass sie Jackson dabei beobachtete, wie er Culkin und andere Jungen küsste und anfasste.</P><P>Mit der Darstellung zurückliegender Fälle von unsittlichen Handlungen an Kindern wollte die Staatsanwaltschaft Jacksons angebliche pädophile Neigungen beweisen. Der Popstar ist in dem laufenden Strafprozess angeklagt, einen heute 15-jährigen Jungen im Frühjahr 2003 auf seiner Neverland-Ranch missbraucht zu haben.</P><P>Culkin hatte bereits in früheren Fernsehinterviews jedwede Belästigung durch Jackson abgestritten. Die Verteidigung war in der vergangenen Woche mit der Aussage von zwei jungen Männern, die als Kinder häufig auf Neverland zu Gast waren, in die Offensive gegangen. Auch sie waren von der Anklage als Jacksons Opfer dargestellt worden. Im Zeugenstand wiesen sie unsittliche Handlungen seitens des Popstars vehement zurück.</P><P>Culkin war der erste prominente Zeuge, den die Verteidigung in den Zeugenstand holte. Im weiteren Prozessverlauf könnten auch Stars wie Elizabeth Taylor, Diana Ross und Stevie Wonder für den Popstar aussagen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Hollywood-Star Dwayne Johnson twitterte das Filmposter zu seinem neuen Blockbuster, der im Sommer in die Kinos kommt. Von seinen Fans gibt es dafür viel Spott.
Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tochter.
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
Diva, Tänzerin, Superstar - Sridevi Kapoor gehörte zu den Großen des indischen Bollywood-Kinos. Ihr Leben gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Die Schauspielerin …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben
Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Wie ihr Agent mitteilte, starb sie im Alter von nur 53 Jahren.
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben

Kommentare