Macaulay Culkin plädiert auf "nicht schuldig"

- Los Angeles - Der frühere Kinderstar Macaulay Culkin (24) hat in einer Anklage wegen Drogenbesitzes auf "nicht schuldig" plädiert. Nach US-Medienberichten erschien der Schauspieler an der Seite seines Anwalts im US-Bundesstaat Oklahoma kurz vor einem Richter.

<P>Am 2. Dezember muss er sich erneut vor Gericht einfinden. Culkin, der gegen Kaution auf freiem Fuß ist, war Mitte September mit einem Freund bei einer Verkehrskontrolle in Oklahoma City festgenommen worden.</P><P>In dem Fahrzeug fanden die Beamten eine kleine Menge Marihuana und verschreibungspflichtige Medikamente, für die Culkin kein Rezept vorweisen konnte. Dem Star des Films "Kevin - allein zu Haus" droht somit eine Gefängnisstrafe. Die Staatsanwaltschaft will jedoch vor Gericht eine Drogentherapie als Strafe empfehlen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare