Heidi Klum weiht ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds ein
1 von 5
Ihr Abbild scheint Heidi Klum zu gefallen: Hier posiert sie mit ihrer Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin.
Heidi Klum weiht ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds ein
2 von 5
Ihr Abbild scheint Heidi Klum zu gefallen: Hier posiert sie mit ihrer Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin.
Heidi Klum weiht ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds ein
3 von 5
Ihr Abbild scheint Heidi Klum zu gefallen: Hier posiert sie mit ihrer Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin.
Heidi Klum weiht ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds ein
4 von 5
Ihr Abbild scheint Heidi Klum zu gefallen: Hier posiert sie mit ihrer Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin.
Heidi Klum weiht ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds ein
5 von 5
Ihr Abbild scheint Heidi Klum zu gefallen: Hier posiert sie mit ihrer Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin.

Wachsfigur eingeweiht

Heidi Klum hat eine neue Doppelgängerin

Zwei Strahlelächeln auf einmal: Heidi Klum hat am Sonntag ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin eingeweiht. 

Heidi Klum (43) hat eine neue Doppelgängerin. Die Wachsfigur des Models im Berliner Kabinett von Madame Tussauds wurde nach mehr als acht Jahren nun am Sonntag ausgetauscht. „Auch ich werde ja älter - Danke, dass ihr mich erneuert habt“, sagte Klum, als die neue Puppe aufgestellt wurde. Das Model war sehr zufrieden mit dem Ebenbild: „Auch die Haarfarbe ist einfach perfekt.“ Klum steht nun neben Justin Bieber, Taylor Swift und One Direction: „Wie schön, dass meine Figur so viele meiner Freunde um sich herum hat.“

Als Outfit hat die 43-Jährige sich ein Lederkleid der französischen Luxusmarke Jitrois ausgesucht: „Ich wollte, dass sie ein Outfit von mir trägt, das ich auch schon einmal anhatte.“ Die Moderatorin der ProSieben-Show „Germany's next Topmodel“ zählt zu den wenigen Persönlichkeiten, die bei Madame Tussauds in der deutschen Hauptstadt runderneuert wurden. Neben ihr wurden bisher nur Showkollege Bieber sowie Kanzlerin Angela Merkel ein zweites Mal angefertigt.

Um die Figur originalgetreu zu gestalten, hatte es in New York im Herbst 2016 eine neue Vermessung gegeben. In dem sogenannten Sitting haben die Wachskünstler mehr als 200 Maße genommen und 150 Fotos gemacht. Anhand dieser Materialien arbeiteten insgesamt mehr als 15 Leute über sechs Monate in den Londoner Studios an der Figur, wie es von Madame Tussauds hieß.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mailänder Modewoche: Comeback des Jackie-Kennedy-Stils
Nachdem die Mailänder Modewoche spektakulär mit Gucci und Moncler gestartet war, zeigten jetzt Moschino und Max Mara ihre eleganten bis bunten Krreationen. Dabei auch …
Mailänder Modewoche: Comeback des Jackie-Kennedy-Stils
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand: Mit den Shows von Gucci und Moncler startete die "Milano Moda Donna" äußerst spektakulär.
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus
Die Queen besucht die London Fashion Week
Hoher Besuch bei der Londoner Fashion Week: Die Queen besucht eine Modenschau und nimmt in der ersten Reihe Platz.
Die Queen besucht die London Fashion Week
Ein letztes "Farvel": Abschied von Prinz Henrik
Der dänische Prinz Henrik wollte kein Staatsbegräbnis. Zur Trauerfeier dürfen nur ganz wenige Gäste kommen. Sie erleben eine gerührte Königsfamilie - und hören ehrliche …
Ein letztes "Farvel": Abschied von Prinz Henrik

Kommentare