Madonna attackiert die Bush-Regierung

- New York - Die Pop-Sängerin und Schauspielerin Madonna (45) hat sich mit einer Breitseite gegen die Bush-Regierung in den US-Wahlkampf eingeschaltet. Zugleich erklärte sie ihre volle Unterstützung für den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Wesley Clark. Die gegenwärtige US-Administration habe "wertvolle Möglichkeiten verschleudert, die Welt zusammen zu bringen, den Frieden in Regionen zu fördern, die bisher nur Krieg kannten", erklärte Madonna am Donnerstag in einer Botschaft auf ihrer Website www.Madonna.com.

<P>Der frühere NATO-Oberbefehlshaber Clark sei fest entschlossen und in der Lage, Amerika auf den richtigen Weg zu führen. Für die USA stünde bei der Wahl in diesem Jahr viel auf dem Spiel, sagte sie zur Begründung ihres politischen Engagements. "Leider kann unsere gegenwärtige Regierung nicht das große Bild erkennen. Die denken zu kleinkariert. Die leiden an dem "Was ist für mich drin?"-Syndrom."</P><P>Als "amerikanische Bürgerin und als Mutter" rufe sie dazu auf, Clark zu wählen, der 34 Jahre lang hart für Amerika gearbeitet habe und "ein Beispiel für den amerikanischen Traum" sei. Clark hatte sich vehement gegen den Irak-Krieg ausgesprochen. "Die größte Gefahr für uns ist nicht der Terrorismus und nicht der Irak oder die "Achse des Bösen". Die größte Gefahr ist fehlende Führerschaft, fehlende Ehrenhaftigkeit und die totale Abwesenheit von Gewissenhaftigkeit."</P><P>@ www.Madonna.com </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare