+
Den Kindern zuliebe wollen Madonna und Guy Ritchie gemeinsam Weihnachten feiern.

Madonna feiert Weihnachten mit Guy Ritchie

Madonna feiert Weihnachten mit Guy Ritchie

London - Das erste Weihnachtsfest nach der Scheidung wollen Popdiva Madonna (50) und ihr Ex-Mann Guy Ritchie (40) der Kinder zuliebe wohl gemeinsam in England feiern.

Das frühere Promi-Ehepaar habe sich darauf geeinigt, das Fest traditionell mit den drei Kindern Lourdes (12), Rocco (8) und David (3) auf Ritchies Landsitz in der südenglischen Grafschaft Wiltshire zu begehen, berichtete die britische Zeitung "Mail on Sunday".

"Madonna und Guy wollen das beste für die Kinder, deshalb hat sie entschieden, nach England zu kommen, damit die Kinder mit ihrem Vater zusammen sein können", zitierte das Blatt eine Bekannte des Paares. Madonna soll dem Bericht zufolge am 23. Dezember mit den Kindern in England ankommen und für mehrere Tage bleiben. Ritchie möchte einen Truthahn zum Fest servieren lassen.

Nach rund acht Jahren Ehe hatten sich die Sängerin und der Regisseur im November in London scheiden lassen. Beide teilen sich das Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn Rocco und den Adoptivsohn David. Tochter Lourdes stammt aus einer früheren Beziehung Madonnas. Allerdings streiten sich beide darüber, wo die Kinder leben sollen. Während Madonna die Kinder bei sich in New York haben möchte, will Ritchie, dass zumindest Rocco in London bleibt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare