+
Madonna ist vor ihren Fans geflüchtet.

Madonna flieht vor Fans

Nizza - Schock für Madonna: Plötzlich stürmten tausende Fans den Filmset. Hals über Kopf musste die Sängerin und Neu-Regisseurin vor dem Mob fliehen.

Kameramann Hagen Bogdanski ist mit Madonna vom Set geflüchtet. „Plötzlich waren da Tausend Leute“, sagte der 47-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Dienstagsausgabe). Bei den Dreharbeiten des am Donnerstag in den deutschen Kinos startenden Historiendrama „W.E.“, bei dem Madonna Regie führte, wurde das Team in Nizza von Paparazzi und Fans belagert. „Hunderte von Wahnsinnigen“ hätten vor dem Set übernachtet, um einen Blick auf den Popstar Madonna zu erhaschen.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars?

Nackte Haut bei Popstars

Kameramann Bogdanski dreht derzeit eine Verfilmung des Weltbestsellers von Noah Gordons „Der Medicus“. Madonna tritt am 28. und 30. Juni in Berlin und am 10. Juli in Köln auf.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare