Madonna fühlt sich bedroht

- London - US-Popsängerin Madonna (46) hat Todesangst. Sie fürchte, dass sie eines Tages wie John Lennon von einem verrückten Verfolger erschossen werde, sagte sie laut "Sun". Wie jetzt erst bekannt wurde, wird die Musikerin seit Beginn ihrer "Re-Invention"-Tournee im Mai von einem reichen, offensichtlich geistesgestörten Amerikaner verfolgt und bedrängt.

Der Mann soll sie mit bösartigen Briefen, die er selbst in ihren Briefkasten steckte, überhäuft haben. Madonna fühlt sich derart bedroht, dass sie nur noch selten und unter einem großen Aufgebot von Sicherheitsleuten ihr Haus in London verlässt, berichtet die "Sun".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare