Madonna fühlt sich bedroht

- London - US-Popsängerin Madonna (46) hat Todesangst. Sie fürchte, dass sie eines Tages wie John Lennon von einem verrückten Verfolger erschossen werde, sagte sie laut "Sun". Wie jetzt erst bekannt wurde, wird die Musikerin seit Beginn ihrer "Re-Invention"-Tournee im Mai von einem reichen, offensichtlich geistesgestörten Amerikaner verfolgt und bedrängt.

Der Mann soll sie mit bösartigen Briefen, die er selbst in ihren Briefkasten steckte, überhäuft haben. Madonna fühlt sich derart bedroht, dass sie nur noch selten und unter einem großen Aufgebot von Sicherheitsleuten ihr Haus in London verlässt, berichtet die "Sun".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Seit seinem Abschied vom Fernsehen hat sich der Entertainer in der Öffentlichkeit rar gemacht. Jetzt aber ist Stefan Raab in München mal wieder aufgetaucht - und die …
Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare