Madonna kabbelt sich mit Kabbala-Anhängern

- London - Madonna (46) hat zum ersten Mal Streit mit den Glaubensgenossen der Kabbala-Organisation. Die Popsängerin will wissen, wohin die Millionen geflossen sind, die sie der Gemeinschaft gespendet hat. Deshalb hat sie jetzt eine genaue Aufstellung verlangt, die zeigt, was mit dem Geld genau finanziert wurde.

<P>Dahinter steckt, dass die Popkönigin, die für ihren guten Geschäftssinn bekannt ist, mehr Einfluss auf die Verwendung ihres Geldes haben möchte, berichtet die "Sun". Bisher hat Madonna noch keine Antwort von den Kabbala-Anhängern bekommen. Aus diesem Grund hat sie es abgelehnt, auf einem Seminar mit Top-Guru Rabbi Berg einen Vortrag zu halten.</P><P>Vor kurzem erst hat die Musikerin, die inzwischen viele ihrer Freunde von der Kabbala überzeugt hat, umgerechnet rund fünf Millionen Euro für ein neues Londoner Hauptquartier der Organisation gestiftet.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baby von Katherine Heigl ist da
Die US-Schauspielerin hat einen Sohn geboren. Der Kleine soll schon kurz vor dem Jahreswechsel auf die Welt gekommen sein, wie jetzt erst bekannt wurde. Der Junge hat …
Baby von Katherine Heigl ist da
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca

Kommentare