Madonna kümmert sich um eine sterbende 17-Jährige

- New York - Popstar Madonna (44) hat sich liebevoll um eine 17-jährige Kanadierin gekümmert, die an einer sehr seltenen Krebsart erkrankt war und im Sterben lag.

Madonna hatte Kerri Yascheshyn jeden Tag angerufen und sich mit ihr über das Leben nach dem Tod, den Alltag und ihre Träume unterhalten, berichtete die kanadische Zeitung "Windsor Star".<BR><BR> Sie schickte ihr auch Bücher und etwas, das Madonna "Heilwasser" nannte. "Madonna war sehr positiv und ermunterte Kerri zu beten. Sie rief sie immer an, wenn sie gerade an Kerri dachte, manchmal sogar von ihrem Handy aus", sagte Kerris Mutter, Gail Yascheshyn. Der Kontakt zu ihrem Idol habe der Jugendlichen sehr viel bedeutet. Sie starb am vergangenen Sonntag. Madonnas eigene Mutter, eine Kanadierin, war 1963 an Krebs gestorben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare