Madonna und Guy Ritchie müssen vor Gericht

- London - Madonna (45) und Ehemann Guy Ritchie (35) müssen sich im Mai vor Gericht verantworten. Der Schauspieler Vincent D'Onofrio wirft den beiden vor, sie hätten seine Idee für den Film "Swept Away" gestohlen. Wie die BBC berichtete, verlangt D'Onofrio 10 Millionen Dollar (7,9 Millionen Euro) Schadenersatz. Er gibt an, er habe dem Paar die Idee bereits 1997 vorgestellt, doch sie hätten ihn noch nicht mal im Filmabspann erwähnt.

<P>"Swept Away" mit Madonna als Schauspielerin und Guy Ritchie als Regisseur floppte im Jahr 2002. Als Gerichtstermin in Los Angeles wurde nun der 4. Mai festgelegt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Sind die Hipster-Frisuren schon wieder out? 2018 sollen die Haare wieder länger werden.
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Take That, O-Town usw.: Was machen die bekanntesten Boygroups von damals heute eigentlich? 
Blue, O-Town, Westlife und Take That - sie alle haben ähnliche Karrieren hinter sich. Doch wie steht es um die Jungs eigentlich heute?
Take That, O-Town usw.: Was machen die bekanntesten Boygroups von damals heute eigentlich? 
Südafrikanische Jazzlegende Hugh Masekela gestorben
Er war einer der bekanntesten Jazzmusiker Afrikas: Der Sänger und Trompeter Hugh Masekela ist nach langer Krankheit gestorben.
Südafrikanische Jazzlegende Hugh Masekela gestorben
Maite Kelly: Schockierendes Video aufgetaucht
Maite Kelly hat mit einem Auftritt in einer Schlager-Disko für böse Gerüchte gesorgt. Einige Fans reagierten geschockt auf die Show der Sängerin. Was war eigentlich los?
Maite Kelly: Schockierendes Video aufgetaucht

Kommentare