Madonna tritt nicht an Freitagen auf

- London - US-Popsängerin Madonna (45) wird bei ihrer bevorstehenden Welttournee aus religiösen Gründen nicht an Freitagen auftreten. Sie wolle den jüdischen Sabbat ehren, berichtet die "Sun". Weil sie der altjüdischen Mystiklehre Kabbalah anhängt, will sie den Freitag zurückgezogen mit Familie und Freunden verbringen.

<P>Madonna, die sich Esther nennen lässt, hat angeblich nicht nur Ehemann Guy Ritchie, sondern auch die Freundinnen Britney Spears und Stella McCartney zur Kabbalah bekehren können. "Sie ist ihrem Glauben total verschrieben - egal, was das für Mühen bedeutet", zitiert das Blatt einen Freund Madonnas. </P><P>Die Sängerin erwartet von Andersgläubigen allerdings viel Toleranz: Im katholischen Irland will sie unbedingt am Sonntag auftreten. Diese Absicht hat in Irland bereits zur Ankündigung massiver Proteste durch Katholiken geführt, die den christlichen Feiertag missachtet sehen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?

Kommentare