Stammstrecke blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Madonna wieder im Sattel

- New York - Madonna sitzt gut zwei Monate nach ihrem schweren Reitunfall wieder fest im Sattel. Vor einem Auftritt in der amerikanischen Talk-Show von David Letterman in der Nacht zum Freitag trabten der Moderator und der Popstar hoch zu Ross durch Manhattans 53. Straße. Der Sender CBS hatte vor Beginn der "Late Night Show" ein Foto der beiden Reiter auf seiner Webseite veröffentlicht.

Es war der erste Reitversuch Madonnas seit ihrem Sturz am 16. August auf ihrem Landsitz in der Nähe von London. Ausgerechnet an ihrem 47. Geburtstag hatte sich die Sängern damals die Hand, das Schlüsselbein und mehrere Rippen gebrochen. Seitdem habe sie sich nicht mehr auf ein Pferd getraut. "Meine Plattenfirma ist nicht so begeistert von dem Gedanken, dass ich mich wieder verletze", begründete sie ihre Vorsicht in der Sendung.

Die Popsängerin ist keine erfahrene Reiterin. Sie hatte erst im Juli in London einige Reitstunden genommen. "Ich bin etwas aufgeregt - und ein klein bisschen ängstlich", gab sie vor dem Ausritt zu. Auch Letterman hat wenig Übung auf dem Pferderücken. Im Studio-Gespräch mit Madonna berichtete er von einigen schmerzlichen Erfahrungen beim Reiten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare