+
Madonna hat die Nase voll vom Heiraten.

Madonna will nie wieder heiraten

New York - Pop-Star Madonna will nie wieder vor den Traualtar treten. “Ich glaube, ich würde mich lieber von einem Zug überfahren lassen“, sagte sie in einem TV-Interview mit US-Talkmaster Letterman.

Die acht Jahre, in denen sie mit dem britischen Regisseur Guy Ritchie (41) verheiratet war und hauptsächlich in London lebte, nennt sie die “Busch-Jahre“.

Sie vermisse allerdings bestimmte Aspekte ihrer Ehe, wie zum Beispiel, sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern. Sie hoffe aber, sich noch mal zu verlieben und mit einem Menschen den Rest des Lebens zu verbringen. Mit Ritchie, von dem sich die 51-Jährige 2008 scheiden ließ, hat sie einen Sohn, Rocco (9). Aus der Beziehung mit dem Kubaner Carlos Leon stammt die Tochter Lourdes (12). Außerdem adoptierte sie zwei Kinder aus Malawi, David und Mercy. In erster Ehe war Madonna vier Jahre lang mit dem Hollywood-Schauspieler Sean Penn verheiratet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare