Madonnas Deutschland-Konzerte nicht ausverkauft - Auftakt in Berlin

Berlin - Die drei Deutschland-Konzerte von Madonna sind noch nicht ausverkauft. Sowohl für das Auftaktkonzert an diesem Donnerstagabend in Berlin als auch für die Shows in Düsseldorf (4.9.) und Frankfurt/Main (9.9.) seien Restkarten erhältlich, teilte der Konzertveranstalter mit. Die günstigsten Tickets kosteten 77,25 Euro, die teuersten 205,25 Euro.

Die "Queen of Pop" war am Mittwochabend mit einem Privatjet auf dem Berliner Flughafen Tempelhof gelandet und dann nach Medienberichten in einer abgedunkelten Limousine zu einem Luxushotel am Gendarmenmarkt gebracht worden. Zu dem Konzert der US-Sängerin im Berliner Olympiastadion wurden am Abend mehr als 50 000 Fans erwartet.

Bei ihrer bereits in Cardiff und Nizza gezeigten "Sticky and Sweet"-Show bietet Madonna einen Querschnitt durch die größten Hits ihrer gut 25-jährigen Karriere - von "Like A Prayer" über "Ray Of Light" und "Hung Up" bis "Candy Shop". In Berlin steht Madonna zusammen mit 16 Tänzern und 12 Musikern auf einer 60 Meter breiten Bühne. Einen Großteil der Show absolviert die 50-Jährige aber auf einem 30 Meter langen Laufsteg, der in das Publikum hineinragt.

Madonnas Welttournee führt die Sängerin bis Dezember in 37 Städte in Europa, Nord- und Lateinamerika. Dabei reist die Popdiva mit großem Gepäck: 3500 Kleidungsstücke hat sie dabei. Dazu 69 Gitarren, 120 Puderquasten, 12 Reise-Trampoline, 10 große Medizin-Koffer und 4 Kühlschränke. Insgesamt 250 Helfer gehören zur Madonna-Crew, darunter ein Chiropraktiker, ein Fitnesstrainer und eine Masseurin.

In Berlin versetzte Madonna ihre Fans zuletzt im Februar in Aufregung, als sie bei den Internationalen Filmfestspielen ihr Regiedebüt "Filth and Wisdom" vorstellte. Ihr letztes Konzert in Berlin war vor sieben Jahren während ihrer "Drowned World"-Tour.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare