+
Jesus Luz wird als DJ in Wien auflegen.

Madonnas Freund heizt Wien ein

Wien - Jesus Luz, der junge Liebhaber von Popdiva Madonna, wird im Juni bei einem Festival in Wien am Mischpult stehen. Das soll nicht der einzige DJ-Job des Models in Österreich bleiben.

Lesen Sie auch:

Madonnas junger Jesus: Sein Marktwert steigt

Madonna frisch verliebt

Madonna (51) will Kind von Jesus

Jesus Luz (23), aktueller Liebhaber von Pop-Ikone Madonna (51), kommt als DJ nach Wien. In der Donaumetropole werde er am 11. und 12. Juni das zweitägige Musikevent “36stunden.com“ im Volksgarten aufmischen, teilten die Organisatoren mit.

Luz, der mit seiner 28 Jahre älteren Freundin seit Januar 2009 liiert ist, werde auch künftig bei Musik- und Tanzveranstaltungen in Wien am Mischpult stehen, hieß es.

Sexy: Madonnas Bühnenshows

Provokant und sexy: Madonnas Bühnenshows

Bei der ersten Ausgabe des Spektakels stehen House- Klänge und Technobeats verschiedener DJ's im Vordergrund.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare