+
Mads Mikkelsen 2015 in Cannes. Foto: Sebastien Nogier

Mads Mikkelsen hatte Respekt vor dem Bullen

München (dpa) - Mads Mikkelsen (49) hat die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Men & Chicken" zwischen lauter Tieren genossen.

"Den Bullen allerdings fand ich sehr groß. Und mein Charakter war ohnehin schon sehr nervös. Er war wirklich sehr groß", sagte der dänische Schauspieler ("James Bond 007 - Casino Royale") im Interview der Deutschen Presse-Agentur auf dem Filmfest München. Ansonsten sei das Verhältnis zu den Hühnern, Katzen und anderen Tieren aber sehr entspannt gewesen. "Man muss ihnen zeigen, dass man der Boss ist", erklärte Mikkelsen.

In der tiefschwarzen Komödie, die diesem Donnerstag ins Kino kommt, spielt er den leicht verrückten Elias, der mit seinem Bruder Gabriel entdeckt, dass sie noch drei weitere Brüder haben. Diese wohnen auf einem verwahrlosten Anwesen mit vielen Tieren und sind allesamt äußerst schräg.

Men & Chicken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare