+
Jérôme Boateng ist nicht nur ein brillanter Abwehrspieler, er hat auch Stil. Foto: Armin Weigel

Magazin kürt Jérôme Boateng zum stilvollsten Deutschen

Berlin (dpa) - Fußballer Jérôme Boateng (26) ist der Schickste: Das Magazin "GQ" kürte den Nationalspieler zum stilvollsten Mann Deutschlands.

"Ob leger in Jogginghose, T-Shirt und Sneakers oder im feinen Zwirn. Der Weltmeister hat in der Mode, wie auf dem Platz, stets das richtige Timing", heißt es in der Begründung der Redaktion. Boateng ist quasi Stammgast in der "GQ" - das Blatt begleitete ihn ein Jahr lang und veröffentlichte im vergangenen September einen ausführlichen Bericht dazu.

Den zweiten Platz der schicksten Männer erreichte Panda-Masken-Rapper Cro, auf Platz drei wurde Ali Akdeniz gewählt, der regelmäßig in dem Blog "What Ali Wore" zu sehen ist.

Bayern-Innenverteidiger Boateng ist nicht der einzige Fußball-Weltmeister, der es in die Liste schaffte: Sein Trainer Joachim Löw erreichte allerdings nur Platz 88. Bastian Schweinsteiger belegt immerhin den 8. Platz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare