Mama Mälzer hat es besser

- Hamburg - Fernsehkoch Tim Mälzer (34) wird seine Mutter Christa anlässlich des Muttertages mit einem Schweinefilet in Mangoldmantel mit Kurkuma-Risotto in der Vox-Küche verwöhnen. In seiner Sendung "Schmeckt nicht, gibt´s nicht", die am Montag um 18.45 Uhr zu sehen sein wird, werden die beiden dabei nach Angaben des Kölner Privatsenders vom Mittwoch über Sohnemanns Kinderzeiten plaudern.

Schon als kleiner Junge habe Tim zu Hause am Herd gestanden und sich das Essen selbst zubereitet. Christa Mälzer erinnert an Spaghettis, die an der Wand klebten, weil eine Freundin dem kleinen Tim gesagt habe, so könne man testen, ob sie gar seien. "Fallen sie runter, kann gegessen werden".<BR><BR>Tim Mälzer ist einer Umfrage zufolge der populärste deutsche Fernsehkoch. Der Hamburger, der bei Vox werktäglich die Sendung "Schmeckt nicht, gibt´s nicht" serviert, kam bei einer repräsentativen Umfrage der Programmzeitschrift "Bildwoche" unter 1002 Deutschen auf 18 Prozent der Stimmen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Warum schäumt Duschbad? Und warum macht es sauber? Dafür sorgen die Tenside. Diese Stoffe bringen besondere Eigenschaften mit, weshalb sie in vielen Pflegeprodukten …
Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Kommentare