+
Hier quält sich Rihanna durch die schmerzhafte Prozedur

Autsch, das tut weh!

Rihanna leidet Qualen für Maori-Tattoo

Wellington - Rihanna hat Schmerzen, sie stöhnt und dreht den Kopf weg - kann nicht mehr hinsehen. Das nimmt die Sängerin auf sich für einen speziellen Körperkult:

Popstar Rihanna (25) sorgt mit einem traditionellen Maori-Tattoo auf der Hand in Neuseeland für Schlagzeilen. Ein Tätowier-Laden in Auckland lud am Mittwoch ein Video von der Tortur auf YouTube hoch. Rihanna ließ sich das Tattoo auf die traditionelle Weise der Ureinwohner machen: Dabei hämmert der Tätowiermeister die Tinte mit einer Art Metallkamm mit scharfen Zinken in ihre Hand.

„Das sieht schmerzhafter aus als ein Dinner mit Chris Brown“, witzelte ein Fan. Sänger Brown ist Rihannas Ex-Freund. Er hatte die Sängerin 2009 tätlich angegriffen und war deshalb verurteilt worden. Rihanna gab in Neuseeland drei Konzerte.

Lesen Sie zu Rihanna auch:

Dank Rihanna: Polizei verhaftet Tierhändler

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare