+
Margot Käßmann hat ein Haus auf Usedom gekauft.

Margot Käßmann zieht sich auf Usedom zurück

Usedom - Margot Käßmann hat sich einen Zweitwohnsitz auf Usedom eingerichtet. Dort will die Theologin zur Ruhe kommen. Auch an ihre Liebsten hat sie beim Hauskauf gedacht.

Die Theologin Margot Käßmann (53) hat ein Haus auf der Ostseeinsel Usedom gekauft. Das in der Inselmitte gelegene Haus solle Rückzugsort und Treffpunkt der Großfamilie sein, sagte sie der Rostocker Ostsee-Zeitung (Donnerstagausgabe). “Ich habe einen Rückzugsort gesucht, an dem man Stille in der Natur genießen kann.“ Die frühere EKD-Ratsvorsitzende, die nach einer Alkoholfahrt im Jahr 2010 zurückgetreten war, wohnt derzeit in Berlin. Ihre familiären Wurzeln liegen in Pommern. Ihre Mutter stammt aus dem früheren Köslin, heute Koszalin im polnischen Bezirk Westpommern. In welchem Ort der Insel sich ihr Zweitwohnsitz befindet, sagte sie nicht. Sie verriet aber, dass Teile ihres gerade erschienen Buches “Stille und Weite“ bereits auf der Insel entstanden seien.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony
New York - Er hat viele legendäre Songs für die Beatles geschrieben, doch seit den 60er-Jahren gehören sie ihm nicht mehr. Jetzt will Paul McCartney sie zurück haben. …
Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
In einem Aufsatz warnt Barbra Streisand vor dem designierten US-Präsidenten. Ihre Landsleute fordert Streisand auf, wachsam zu sein und zu protestieren.
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London

Kommentare