+
Mariah Careys Zwillingen wurde bei der Geburt applaudiert.

Mariah Carey lässt sich bei Geburt applaudieren

New York - Eine Geburt der besonderen Art erlebten die Kinder von Mariah Carey. Als sie das Licht der Welt erblickten, ernteten die Zwillinge Applaus - allerdings kam das Geklatsche vom Band.

Die Zwillinge von Mariah Carey (41) kamen unter Applaus zur Welt - allerdings kam der von einer CD und war ursprünglich für die Mutter gedacht.

“Meine Frau wollte, dass sie als Erstes nicht nur einen Mariah-Carey-Song hören, sondern eine Live-Version, nämlich ihren Auftritt bei 'Fantasy' im Madison Square Garden“, sagte nun ihr Mann, Radio-Moderator Nick Cannon (30), in einem TV-Interview.

“Sie kamen also zu einer Runde Applaus auf die Welt.“ Die Zwillinge Moroccan Scott und Monroe erblickten am 30. April per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Die beiden würden “Roc and Roe“ genannt, erklärte der junge Vater.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare