+
Mario Adorf.

Ehre für 84-Jährigen

Adorf erhält Preis für Schauspielkunst

Ludwigshafen - Schauspieler Mario Adorf (84) erhält den Preis für Schauspielkunst. Die Ehrung findet am 3. Juli beim 11. Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen statt, wie die Jury am Donnerstag mitteilte.

„Mario Adorf ist ein legendärer Schauspieler, der den deutschen und den internationalen Film entscheidend geprägt hat“, sagte Festivaldirektor Michael Kötz. „Wir verleihen ihm diesen Preis aber auch, weil er mit seiner Arbeit stets ein wichtiger Mitstreiter für die zeitgenössische Darstellung im deutschen Film war und weiterhin sein wird.“

Mit dem Preis für Schauspielkunst werden auf dem Festival des Deutschen Films in Rheinland-Pfalz laut Jury „jährlich jene erfinderischen, mutigen und selbstbewussten Darsteller ausgezeichnet, durch deren herausragende Arbeit das deutsche Kino lebt“. In den vergangenen Jahren ging dieser Preis etwa an Hanna Schygulla, Klaus Maria Brandauer, Katja Riemann und Nina Hoss.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffen
Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
„Driving Home for Christmas“ ist wohl sein bekanntester Song. Der britische Sänger Chris Rea ist am Samstagabend bei einem Konzert zusammengebrochen.
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein …
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"
Mit Eleganz, Buben-Charme und dem durchtrainierten Körper eines 400-Meter-Läufers holt der 21-jährige Pascal Unbehaun bei der "Mister Germany 2018"-Wahl die …
Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"

Kommentare