+
Schauspieler und Halb-Italiener Mario Adorf

Italien und das Rauchverbot

Mario Adorf: "Ich bin sehr enttäuscht..."

München - Mario Adorf hat in München seinen neuen Film "Krokodil" vorgestellt. Die Veranstaltung nahm er zum Anlass, um seine Enttäuschung über seine Landsleute kundzutun. Das hat seine Gründe.

Halb-Italiener Mario Adorf (82) weiß mit den Landsleuten seines Vaters immer weniger anzufangen. „Ich bin sehr enttäuscht über die Italiener“, sagte er am Donnerstag in München zum Ausgang der Parlamentswahlen. „Ich mag die Italiener immer weniger, seit die angefangen haben, als erste dieses Rauchverbot einzuführen und auch durchzusetzen - obwohl ich Nichtraucher bin“, sagte der Schauspieler. „Ich habe das natürlich alles dem Berlusconi in die Schuhe geschoben. Er hat einen grauenvollen Einfluss auf das Land.“

Adorf: "Ich fühlte mich in Italien als Ausländer"

Adorf, Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters, lebte zwar lange in Italien, fühlt sich aber nicht als Italiener. „Ich fühlte mich in Italien als Ausländer, als Fremder.“ An sich habe er typisch deutsche Tugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit entdeckt. Bei Filmdrehs in Italien habe er oft als einziger seinen Text wirklich gelernt.

Adorf stellte in München seinen neuen ZDF-Films „Krokodil“ vor. In der Tragikomödie mit Alwara Höfels und Michael Mendl spielt er einen Schriftsteller, der sich auf seine alten Tage noch einmal in eine junge Frau verliebt. Mit neumodischem Zeug hat Adorf deshalb aber noch lange nichts am Hut. Von Faceboot, Twitter und Co. halte er zum Beispiel gar nichts. „Bei Facebook und solchen Sachen hört es bei mir auf“, sagte Adorf bei der Vorstellung seines Filmes. Er schreibe Mails und hole sich auch Informationen aus dem Netz - das war es aber.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
In letzter Zeit wurde der Sänger wieder öfter an der Seite von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi gesehen. Die Gerüchteküche brodelte - doch ein Happy-End folgt nicht! 
Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Das Mädchen mit dem Namen Gio Grace ist das zweite Kind des Paares. 2016 kam ihr erstes Baby mit dem Namen Dusty Rose Levine zur Welt.
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und …
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten
Eigentlich wollte der "Breaking Bad"-Star Polizist werden. Dazu belegte er extra einen Schnupperkurs bei den Pfadfindern, der ihn auf einem Trip unter anderem in …
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten

Kommentare