+
Mario Adorf achtet auf sich. Foto: Andreas Arnold

Mario Adorf passt beim Essen und Trinken mehr auf

Berlin (dpa) - Der Schauspieler und Autor Mario Adorf (85, "Kir Royal") achtet beim Essen und Trinken mehr auf die Gesundheit als früher.

Im Laufe der Jahre sei er da etwas vorsichtiger geworden, sagte Adorf in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und fügte hinzu: "Das ist wohl auch der Grund, warum es mir immer noch gut geht."

"Ich habe ja bei Kollegen auch viele andere Beispiele erlebt", sagte der 85-Jährige. "Die Schauspieler, die in den fünfziger und sechziger Jahren sehr stark dem Alkohol zusprachen, sind alle früh von uns gegangen. Diese sinnlose Sauferei nach den Vorstellungen habe ich schon damals nicht mitgemacht. Andere wie Rolf Boysen haben Gott sei Dank irgendwann die Kurve gekriegt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.