+
Mario Adorf als Baldu während der Dreharbeiten am Set zum Kinofilm "Gegengerade - Niemand siegt am Millerntor" in Hamburg. Der Film soll 2011 in die Kinos kommen.

Mario Adorf will nicht "als Greis über die Bühne tappen"

Berlin - Mario Adorf fühlt sich auch mit fast 80 Jahren noch fit genug für die Schauspielerei, doch ewig weitermachen will er nicht.

“Ich habe keinen Ehrgeiz, 100 zu werden und als Greis über die Bühne oder vor die Kamera zu tappen“, sagte Adorf der Programmzeitschrift “TV Spielfilm“. Die 80 sei für ihn keine besondere Zahl, schon gar keine, vor der er Angst habe.

“Es ist eine Zahl, wie es die 60 schon war und die 70. Eine Zahl, hinter der es weitergeht, nur eben ein bisschen weniger lange.“ Am 8. September feiert Adorf seinen 80. Geburtstag, zwei Tage später sendet die ARD den dreistündigen Film “Der letzte Patriarch“ mit Adorf in der Hauptrolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare