+
Majo, Majo“-Sprechchöre schallten durch die Olympiahalle in München.

„Majo, Majo“-Rufe für den Rockstar ohne Gitarre

München - Mario Barth ist ein Rockstar ohne Gitarre. Das hat er bei seinem Auftritt in München einmal mehr bewiesen. „Majo, Majo“-Sprechchöre schallten durch die ausverkaufte Olympiahalle. 

Ein Mann, ein Thema, ein Witz. Rund um die Tatsache, dass Männer und Frauen nicht immer restlos kompatibel sind, hat der Berliner Schlichthumorist Mario Barth nun schon sein drittes Programm gestrickt. Dass es mit „Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch“ beinahe genauso heißt und funktioniert wie die beiden Programme davor, stört bei Barths beiden Auftritten in der ausverkauften Olympiahalle kaum jemanden. „Majo, Majo“-Sprechchöre für den Mann, der gefeiert wird wie ein Rockstar ohne E-Gitarre. Alles andere als phänomenal, der Barth. Aber ein Phänomen.

Stars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Wobei man sagen muss: Ein wenig hat der Comedy-Weltrekordler (70.000 Zuschauer im Berliner Olympiastadion) sein Spektrum dann doch erweitert. Es geht nicht mehr nur um das ewige „Mann, Frau, nix verstehen“, sondern auch um verschollene Postpakete (Heute nicht mehr abholen!), und um Außentemperaturwarnungen im Flieger nach Malle: „Minus 52 Grad? Was interessiert mich das? Ick will eh nicht aussteigen.“

Alltagsgeschichten also, die jeder kennt, und zu denen Barth die eine oder andere amüsante Pointe einfällt – mit einem Humor wie Currywurst. Simpel, volkstümlich, effektiv. Es muss nicht immer Kaviar sein. Was bleibt, ist Staunen über den gewaltigen Erfolg der Barth-Industrie.

Vor der Halle parkt ein eigener Lastwagen mit Andenken vom „T-Shirt für Kid’s“ bis zum Schlüsselbund „Janz wichtig“. Barth verspätet sich um 24 Minuten, um seine Fans vor dem Auftritt auf den Videowänden einer Verkaufsförderungsshow wie aus dem Comedy-Homeshopping-Kanal auszusetzen. Immerhin: Die Kartenpreise sind mit rund 30 Euro günstig – fast so günstig wie Currywurst mit Majo.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die Erbin des Kosmetik-Konzerns L'Oréal im Alter von 94 …
L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
Lebensabend als Thriller: L'Oréal-Erbin Bettencourt ist tot
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die Erbin des Kosmetik-Konzerns L'Oréal im Alter von 94 …
Lebensabend als Thriller: L'Oréal-Erbin Bettencourt ist tot
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau

Kommentare