+
An einen Berliner U-Bahnhof samt realistisch großer gelber Bahn erinnert das Bühnenbild von Comedian Mario Barth beim Auftakt seiner Stadion-Tour am Samstag (04.06.2011)in Frankfurt am Main. Unter dem Motto "Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch" präsentierte Bart sein Programm im Waldstadion vor rund 46.000 Zuschauern.

"Ich finde das geil": Mario Barth auf Stadion-Tour

Frauen haben keine Ahnung von Autos und Männer denken ständig ans Saufen: Mit seinen altbekannten Klischees über Frauen und Männer geht Comedian Mario Barth auf seine erste Stadion-Tour.

Den Auftakt zu seinem Programm “Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!“ gab er am Samstag in Frankfurt vor der ausverkauften Commerzbank-Arena.

Als 50 Meter lange Bühne hatte der gebürtige Berliner die U-Bahn-Station “Schlesisches Tor“ aus seiner Heimatstadt nachbauen lassen. Und darauf lief er den Abend über hin und her, leckte sein Mikrofon ab und zog Grimassen, bis sein blaues T-Shirt schweißnass war. “Ich finde das geil“, schrie er dem Publikum immer wieder entgegen. 46 000 waren gekommen, sagte der Veranstalter. In seinem zweistündigen Programm ging es wie fast immer um peinliche Alltagsthemen und Klischees: Frauen sind handwerklich ungeschickt und ständig beleidigt. Männer brauchen im Urlaub nur eine Unterhose zum wechseln und werden von ihren Frauen terrorisiert. “Frauen! Schön, dass es euch gibt. Sonst hätte ich nichts zu erzählen“, sagte der Meister der nicht ganz so raffinierten Pointe zu seinem weiblichen Publikum und erntete dafür tosenden Beifall.

Mario Barth: Bilder von der Stadion Tour 2011

Mario Barth: Bilder von der Stadion Tour 2011

Die Freude über Barths Witze ließen sich viele dadurch jedoch nicht nehmen. Seine Sprüche seien zwar frauenfeindlich, “aber das haben sie manchmal auch verdient“, fand Olli (33) und grinste seine Begleiterin an. Einige Witze habe er auch schon mehrfach gehört, stören würde das aber nicht.

Frankfurt war der Auftakt von Barths erster Stadion-Tour. Der Veranstalter rechnet bei den vier Stationen mit insgesamt 200 000 Zuschauern. Vom Main geht's weiter am 18. Juni in Gelsenkirchen und am 2. Juli in Leipzig. Der Tourneeabschluss soll am 16. Juli in Barths Heimatstadt Berlin sein. 2008 war er in der Hauptstadt bereits vor rund 70 000 Zuschauern im Olympiastadion aufgetreten. Dafür wurde er ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
Für die deutsche Nationalmannschaft läuft‘s nicht besonders. Für Pietro Lombardi dafür ganz hervorragend: Der DSDS-Star könnte im Rennen um den WM-Hit so einige Stars …
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Royales Baby: Enkelin der Queen wird wieder Mutter - es ist ein ... 
Nachwuchs bei den Royals: Queen-Lieblingsenkelin Zara Tindall ist zum zweiten Mal Mutter geworden. 
Royales Baby: Enkelin der Queen wird wieder Mutter - es ist ein ... 
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hofft Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch aus dem Land kommen widersprüchliche Signale.
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.