+
Mario Barth verliert T-Shirt-Streit

Mario Barth verliert T-Shirt-Streit

Düsseldorf - Der Komiker Mario Barth hat vergeblich versucht, den Spruch “Nicht quatschen - machen“ für sich zu vereinnahmen. Eine entsprechende Klage wies das Düsseldorfer Landgericht ab.

Der Slogan sei nicht schutzfähig, sondern eine “allgemeine Lebensweisheit“, befand das Gericht. Barth hatte T-Shirts mit der Aufschrift verkauft und war gegen einen weiteren Hersteller vorgegangen. Die T-Shirts seien nicht so ähnlich, dass von einer Nachahmung gesprochen werden könne, befand das Gericht. Zudem sei Barth nicht der Schöpfer des Slogans. So sei der Spruch in Mundart zuvor schon Motto des Düsseldorfer Karnevals gewesen: “Nit quake - make“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene hüllenlos! Fans schießen wegen diesen Aufnahmen gegen Fischer
Ihr Hit „Atemlos“ wird mittlerweile bei allen Partys gespielt. Nun will Schlagersängerin Helene Fischer einen neun Erfolg landen und zeigt sich im neuen Video …
Helene hüllenlos! Fans schießen wegen diesen Aufnahmen gegen Fischer
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein
Die Ermittlungen im Harvey-Weinstein-Skandal weiten sich aus. Matt Damon und George Clooney zeigen sich schockiert. Auch US-Regisseur James Toback werden sexuelle …
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Die Ermittlungen im Harvey-Weinstein-Skandal weiten sich aus. Matt Damon und George Clooney zeigen sich schockiert. Auch US-Regisseur James Toback werden sexuelle …
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund
Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Für ihr Wachstum ist die richtige Ernährung genauso wichtig wie korrektes Feilen. Ist ein Nagel plötzlich …
Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund

Kommentare