+
Marion Cotillard hat einen Sohn zur Welt gebracht

Marion Cotillard hat Sohn zur Welt gebracht

Paris - Die Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard hat einen Sohn geboren. Der Junge, der den Namen Marcel bekommen soll, ist das erste Kind der französischen Schauspielerin.

Die französische Schauspielerin Marion Cotillard (35) hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Das teilte die Agentur der Oscar-Preisträgerin am Freitag in Paris mit. Der Kleine heiße Marcel, eine Hommage an die große Liebe der Sängerin Edith Piaf (1915-1963), deren Verkörperung im Film “La vie en rose“ im Jahr 2008 Cotillard einen Oscar einbrachte. Die Schauspielerin ist seit vier Jahren mit ihrem zwei Jahre älteren Kollegen Guillaume Canet liiert. Wegen des bevorstehenden Geburtstermins hatte Cotillard auf ihren Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes verzichtet. Cotillard war in Cannes in Woody Allens neuer Komödie “Midnight in Paris“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linkin Park gedenken ihres Sängers Chester Bennington
Chester Bennington, Sänger von Linkin Park, ist heute vor einem Jahr verstorben. Familie, Freunde und Fans gehen auch heute noch mit ihrer Trauer unterschiedlich um.
Linkin Park gedenken ihres Sängers Chester Bennington
Otto Waalkes wird 70 - Kabel eins feiert den Geburtstag
Es kaum jemanden in Deutschland, der ihn nicht kennt. Otto Waalkes wird 70 Jahre alt. Der Sender Kabel eins feiert den Geburtstag mit einem Filmfeuerwerk.
Otto Waalkes wird 70 - Kabel eins feiert den Geburtstag
Promi Big Brother 2018: Zieht Sophia Wollersheim in den Container? 
Sophia Wollersheim (30) heißt seit der Scheidung von Ex-Mann Bert mit neuem Namen Vegas und lebte die letzten Monate in Los Angeles. Nun plant sie wohl ihr Comeback im …
Promi Big Brother 2018: Zieht Sophia Wollersheim in den Container? 
Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden: „Er ist da!“
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden: „Er ist da!“

Kommentare