+
Für die Tierschutzorganisation Peta lässt Schauspielerin Marion Kracht die Hüllen fallen.

Anti-Fleisch-Kampagne

Video: Marion Kracht (52) lässt die Hüllen fallen

Stuttgart - Schauspielerin Marion Kracht hat vor kurzem ein Kochbuch mit vegetarischen Rezepten heraus gebracht. Jetzt lässt sie für eine Anti-Fleisch-Kampagne die Hüllen fallen.

Marion Kracht, Schauspielerin und überzeugte Vegetarierin, zeigt sich jetzt hüllenlos für eine Anti-Fleisch-Kampagne. „Immer eine Sünde wert...“ lautet der Plakat-Slogan der Tierrechtsorganisation Peta. Das Bild erinnert optisch an die Versuchung von Eva im biblischen Paradies. 

Ab Mitte Juli sollen die Motive bundesweit an Plakatwänden zu sehen sein, wie Peta am Dienstag in Stuttgart mitteilte. „Fleisch zu essen ist nicht mehr als eine Angewohnheit, und die lässt sich ändern“, wurde Kracht („Diese Drombuschs“) zitiert. Vor kurzem brachte die Schauspielerin auch ein Kochbuch mit vegetarischen und veganen Rezepten heraus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare