+
Mark Medlock

Mark Medlock von Flughafenpolizei abgeführt

München - Der Flug von Chicago nach München hat für TV-Star Mark Medlock in Polizeigewahrsam geendet.

Medlock habe die Flugzeugtoilette aufsuchen wollen, vor der eine kollabierte Frau gerade versorgt worden sei, sagte ein Sprecher der Flughafenpolizei am Donnerstag auf dapd-Anfrage und bestätigte einen Bericht der “Bild“-Zeitung. Mehrfache Aufforderungen, sich wieder an seinen Platz zu begeben, habe er “beharrlich“ ignoriert. Handgreiflichkeiten und “wüste Beschimpfungen“, über die das Blatt schrieb, konnte der Sprecher dagegen nicht bestätigen.

DSDS: Von Superstars zu Superflops

DSDS: Von Superstars zu Superflops

Medlock wurde von der Flughafenpolizei aus dem Flieger geführt. Gegen ihn läuft eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Luftsicherheitsgesetz. Ob er ein Bußgeld bezahlen muss, muss das Luftfahrtbundesamt entscheiden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare