+
Mark Wahlberg in seiner Rolle als Ted.

Mark Wahlberg mag Teddybären

New York - Hollywood-Schauspieler Mark Wahlberg (41) musste sich für seine neue Komödie “Ted“ erst einmal an einen ungewöhnlichen Co-Star gewöhnen: einen übergroßen Teddybär.

“Am Anfang ist es ein bisschen abgefahren. Ich mag es eigentlich mehr, mit Schauspielern zu arbeiten. Aber man muss sich neuen Herausforderungen stellen. Wenn man es nicht ein bisschen locker sieht, dann hat man keinen Spaß“, sagte Wahlberg der US-Tageszeitung USA Today.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

In “Ted“ lebt Wahlberg jahrelang mit seinem sprechenden Teddybären zusammen - bis seine Freundin (gespielt von Mila Kunis) endlich den Auszug des Kuscheltieres fordert. Der Schauspieler, der oft in Action-Filmen mitspielt, gab zu, dass er eigentlich nie einen Film mit einem Teddybär drehen wollte. Das Drehbuch überzeugte ihn jedoch. “Eigentlich ist es eine Geschichte über Freundschaft, Beziehungen - man vergisst irgendwann, dass es ein Bär ist“, sagte Wahlberg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Er hat 80 000 Kilometer in fünf Jahren zurückgelegt - auf dem Fahhrad. Jetzt ist der Argentinier Matyas Amaya in Moskau angekomen.
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.