+
Mark Zuckerberg (32) und Ehefrau Priscilla Chan (32)

Es wird ein Mädchen

Mark Zuckerberg: Facebook-Chef wird noch einmal Vater

Menlo Park - Mark Zuckerberg darf sich freuen: Die Frau des Facebook-Gründers ist zum zweiten Mal schwanger.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (32) wird wieder Vater. Seine Ehefrau Priscilla Chan (32) erwarte ein Mädchen, gab Zuckerberg am Donnerstag in einem Facebook-Eintrag bekannt.

Er freue sich, dass Max eine Schwester bekomme, schrieb Zuckerberg. „Ich bin mit drei Schwestern aufgewachsen und sie brachten mir bei, von smarten, starken Frauen zu lernen.“

Ihre erste Tochter Maxima („Max“) wurde Ende 2015 geboren. Das Ehepaar kündigte damals an, 99 Prozent ihrer milliardenschweren Facebook-Beteiligung im Laufe ihres Lebens für wohltätige Zwecke zu spenden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf dieses Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf dieses Detail
Palina Rojinski: So schön und freizügig zeigt sich die ARD-Expertin
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So schön und freizügig zeigt sich die ARD-Expertin
Stefanie Giesinger postet heißes Duschfoto – Fans entdecken Überraschendes
Stefanie Giesinger zeigt sich sehr freizügig unter der Dusche, doch was die Fans an ihrer Rückseite entdecken, regt zu Diskussionen an.     
Stefanie Giesinger postet heißes Duschfoto – Fans entdecken Überraschendes
Boris Becker will Versteigerung seiner Trophäen stoppen
Wer ihn provoziere, mit dem kämpfe er, sagt Boris Becker. Das betrifft auch sein Insolvenzverfahren in London: Der Ex-Tennisstar versucht jetzt, seine Trophäen vor einer …
Boris Becker will Versteigerung seiner Trophäen stoppen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.