+
Markus Lüpertz braucht noch ein paar Jahre. Foto: Roland Weihrauch

Markus Lüpertz hat Riesenspaß am Leben

Markus Lüpertz polarisiert wie kaum ein anderer Künstler. Sein Auftritt: immer groß. Seine Kunst: oft ein öffentliches Ärgernis.

Duisburg (dpa) - Der Künstler Markus Lüpertz, Schöpfer zahlreicher umstrittener Skulpturen im öffentlichen Raum, hat nach eigenen Worten Angst vor dem Tod. "Ich kann mir das nicht vorstellen, alt zu werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Das Leben macht mir einen Riesenspaß."

Lüpertz wird am 25. April 75 Jahre. "Malerfürst" möchte der Künstler mit den extravaganten schwarzen Anzügen, Ohrring und Gehstock mit silbernem Totenkopf nicht mehr genannt werden. Das findet er "widerlich".

Was er unbedingt noch machen möchte? "Das nächste Bild malen. Ich bin ja noch nicht da, wo ich bin. Deswegen brauche ich noch ein paar Jahre."

Lüpertz-Ausstellung in Duisburg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“
„Herr-der-Ringe“-Regisseur Peter Jackson (56) glaubt, dass der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein (65) eine Schmierkampagne gegen Schauspielerinnen führte.
„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“
Mega Star-Aufgebot ehrt Elton John mit Konzert
Zwei Tage nach der Grammy-Verleihung Ende Januar soll der britische Superstar Elton John (70, „Candle in the Wind“, „Rocket Man“) mit einem Star-besetzten Konzert …
Mega Star-Aufgebot ehrt Elton John mit Konzert
Hochzeitstermin von Prinz Harry und Meghan Markle steht fest
Darauf dürften Royal-Fans sehnsüchtig gewartet haben: Prinz Harry und Meghan Markle haben das Datum ihrer Hochzeit bekannt gegeben. Ungeduldige müssen nur noch wenige …
Hochzeitstermin von Prinz Harry und Meghan Markle steht fest
Philipp Lahm bekommt ein Theaterstück
Schon oft wurde Philipp Lahm für seine Verdienste geehrt. Jetzt gibt es sogar ein Theaterstück über den 34 Jahre alten Fußballweltmeister. Premiere ist am Samstag in …
Philipp Lahm bekommt ein Theaterstück

Kommentare