+
Markus Lüpertz braucht noch ein paar Jahre. Foto: Roland Weihrauch

Markus Lüpertz hat Riesenspaß am Leben

Markus Lüpertz polarisiert wie kaum ein anderer Künstler. Sein Auftritt: immer groß. Seine Kunst: oft ein öffentliches Ärgernis.

Duisburg (dpa) - Der Künstler Markus Lüpertz, Schöpfer zahlreicher umstrittener Skulpturen im öffentlichen Raum, hat nach eigenen Worten Angst vor dem Tod. "Ich kann mir das nicht vorstellen, alt zu werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Das Leben macht mir einen Riesenspaß."

Lüpertz wird am 25. April 75 Jahre. "Malerfürst" möchte der Künstler mit den extravaganten schwarzen Anzügen, Ohrring und Gehstock mit silbernem Totenkopf nicht mehr genannt werden. Das findet er "widerlich".

Was er unbedingt noch machen möchte? "Das nächste Bild malen. Ich bin ja noch nicht da, wo ich bin. Deswegen brauche ich noch ein paar Jahre."

Lüpertz-Ausstellung in Duisburg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Kommentare