Schauspielerin Martha Stewart stirbt mit 89 Jahren

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Martha Stewart, die an der Seite von Humphrey Bogart, Henry Fonda und Joan Crawford spielte, ist tot.

Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Montag berichtete, starb die Schauspielerin bereits am 25. Februar im US-Staat Maine. Sie war 89 Jahre alt. Die ehemalige Nachtclubsängerin trat in Musicals, auf der Leinwand und vor Fernsehkameras auf. In Hollywood war sie ab Mitte der 1940er Jahre erfolgreich.

In Otto Premingers Romanze „Daisy Kenyon“ (1947) war sie an der Seite von Joan Crawford und Henry Fonda zu sehen. Mit Humphrey Bogart drehte sie 1949 den Kriminalfilm „Ein einsamer Ort“, mit Glenn Ford das Melodram „Verurteilt“ (1950). Nach dem Ende ihrer Filmkarriere in den 1960er Jahren arbeitete Stewart viele Jahre als Schulbibliothekarin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.