Schauspielerin Martha Stewart stirbt mit 89 Jahren

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Martha Stewart, die an der Seite von Humphrey Bogart, Henry Fonda und Joan Crawford spielte, ist tot.

Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Montag berichtete, starb die Schauspielerin bereits am 25. Februar im US-Staat Maine. Sie war 89 Jahre alt. Die ehemalige Nachtclubsängerin trat in Musicals, auf der Leinwand und vor Fernsehkameras auf. In Hollywood war sie ab Mitte der 1940er Jahre erfolgreich.

In Otto Premingers Romanze „Daisy Kenyon“ (1947) war sie an der Seite von Joan Crawford und Henry Fonda zu sehen. Mit Humphrey Bogart drehte sie 1949 den Kriminalfilm „Ein einsamer Ort“, mit Glenn Ford das Melodram „Verurteilt“ (1950). Nach dem Ende ihrer Filmkarriere in den 1960er Jahren arbeitete Stewart viele Jahre als Schulbibliothekarin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Seine Verlobte Meghan Markle (36) ist gerade bei Freunden und Verwandten in den USA. Da nutzt Prinz Harry die Gelgenheit und fliegt nach Deutschland.
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt

Kommentare