Martina Navratilova und "Mr. Sulu" gehen ins Dschungelcamp

London - Ex-Tennisstar Martina Navratilova und Schauspieler George Takei, besser bekannt als "Mr. Sulu" vom Raumschiff Enterprise, gehen für die britische Ausgabe der Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" in den Dschungel.

Die 52 Jahre alte Navratilova, die in ihrer Karriere mehr als 50 Grand-Slam-Titel gewann, weiß nach eigenen Angaben gar nicht, worauf sie sich einlässt. Sie habe nie zuvor eine Show gesehen. "Ich vertraue in meine Fähigkeiten, mich anzupassen", sagte die im heutigen Tschechien geborene Tennisspielerin, die seit 1975 in den USA lebt, laut BBC. Am meisten habe sie Angst von Schlangen und Spinnen.

"Mr. Sulu"-Darsteller Takei (71) sieht sich für die Dschungel- Herausforderungen gut gewappnet, weil er bereits lebenden Fisch verzehrt habe. Bei der mehrwöchigen Show, die am Sonntag beginnt, müssen zehn mehr oder minder bekannte Prominente auf einem umzäunten Urwaldgrundstück jeden Tag Ekel-Prüfungen bestehen. Das Publikum kann die Teilnehmer nach und nach telefonisch aus dem Camp herauswählen. Wer übrig bleibt, wird Dschungelkönig. In Deutschland läuft die Reihe bei RTL und startet voraussichtlich im Januar wieder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Sind die Hipster-Frisuren schon wieder out? 2018 sollen die Haare wieder länger werden.
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut

Kommentare