+
Königin Mathilde (l.) mit König Philippe und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Brüssel. Foto: Julien Warnand

Königin auf Krücken: Mathilde verletzt

Brüssel (dpa) - Belgiens Königin Mathilde (42) muss nach einem Sturz auf Krücken gehen. Trotz der Verletzung zeigte sie sich am Mittwoch aber gut gelaunt bei einem Besuch der EU-Institutionen in Brüssel.

Wann und wie die Königin gestürzt war, blieb zunächst unklar. Das sei privat, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf den Palast.

Mathilde und ihr Mann, König Philippe (54), trafen bei ihren Besuchen unter anderem EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Für die offiziellen Fotos ließ die Königin die Krücken dann beiseite und hielt sich an ihrem Ehemann fest. Die Verletzung war allerdings dennoch zu sehen. Mathildes Knie wurde von einer Schiene gestützt. Diese war unter ihrem orange-grauen Kleid gut zu erkennen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare