Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen. Foto: Michel Euler/AP/Archiv
+
Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen. Foto: Michel Euler/AP/Archiv

Weltwirtschaftsforum

Matt Damon in geliehenen Klamotten in Davos

Matt Damon ist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos gereist. Der Schauspieler ist wohlbehalten eingetroffen, sein Koffer aber nicht. Aber wozu hat man Freunde?!

Davos (dpa) - Hollywood-Star Matt Damon (48) musste in geliehenen Klamotten vor die Unternehmer-Elite am Weltwirtschaftsforum in Davos treten. Der Grund: Auf dem Weg in die Schweiz war sein Koffer verloren gegangen, wie die Boulevardzeitung "Blick" berichtete.

Glücklicherweise sei er mit einem Freund unterwegs gewesen, dessen Sachen ihm passten, sagte Damon einer US-Zeitschrift. Er trat zwar in Jeans, aber mit Hemd, Pullover und geliehener Anzugjacke auf.

Damon warb in Davos für ein soziales Projekt mit Kleinkrediten zur Wasserversorgung, das er mitgegründet hat. Nach Angaben der Fluggesellschaft wurde das Koffer-Problem zügig gelöst, berichtete der "Blick".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musik-Superstar nach Corona-Infektion verstorben: Seinen größten Hit kennt jeder
Am Dienstag ist der berühmte Sänger und Gitarrist Trini Lopez im Alter von 83 Jahren an den Folgen des Coronavirus gestorben.
Musik-Superstar nach Corona-Infektion verstorben: Seinen größten Hit kennt jeder
Dieter Bohlen (RTL) holt sich Deutschrapperin ins DSDS-Boot – Gzuz muss draußen bleiben
RTL-Star Dieter Bohlen fahndet nach neuen DSDS-Juroren. Dabei sind einige Deutschrapper im Gespräch. Loredana, Bushido oder Gzuz – wer macht das Rennen?
Dieter Bohlen (RTL) holt sich Deutschrapperin ins DSDS-Boot – Gzuz muss draußen bleiben
Teenie-Idol Mike Singer zieht in "DSDS"-Jury ein
Bei "Deutschland sucht den Superstar" wird die Jury neu besetzt. Der erste Platz neben Chef-Juror Dieter Bohlen ist bereits besetzt.
Teenie-Idol Mike Singer zieht in "DSDS"-Jury ein
Markus Lanz (ZDF): CDU-Politiker spricht von heiler Welt in Schleswig-Holstein – Corona-Abstandregeln würden funktionieren
ZDF-Moderator Markus Lanz spricht mit CDU-Politiker Daniel Günther über die Coronavirus-Situation in Schleswig-Holstein. Dort würde sich an die Regeln gehalten werden.
Markus Lanz (ZDF): CDU-Politiker spricht von heiler Welt in Schleswig-Holstein – Corona-Abstandregeln würden funktionieren

Kommentare