+
Matzke Knop will sich in Afghanistan engagieren.

Matze Knop engagiert sich in Afghanistan

Berlin - Nach mehreren Auftritten bei Bundeswehrsoldaten in Afghanistan will sich Komiker Matze Knop (38) weiter in der Krisenregion engagieren.

„Ich habe in Masar-i-Scharif einen Deutschen getroffen, der außerhalb des Feldlagers eine Schule für afghanische Kinder bauen will. Das ist nicht selbstverständlich, weil Mädchen in Afghanistan lange Zeit keine Schule besuchen durften“, sagte Knop der Nachrichtenagentur dpa. Als Schirmherr des Vereins Kinderlachen e.V. wolle er den Bau dieser Schule vorantreiben.

Der Komiker war vergangene Woche mit seinem aktuellen Programm „Platzhirsche“ in Masar-i-Scharif, Kundus und dem Luftwaffenstützpunkt Termez in Usbekistan aufgetreten. „Für die Soldaten war das eine unglaubliche Abwechslung und sie haben aus tiefstem Herzen gelacht“, erzählte Knop. „Sie fanden es toll, dass sie zwei Stunden einfach mal ein Stück Heimat bekommen haben. Das war auch mein Anliegen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare