+
Maximilian Schell ist mit seinem Lebensverlauf nicht besonders zufrieden

Maximilian Schell: "Elendes Leben"

München - Durchwachsenes Resümee eines Weltstars: Maximilian Schell (81) wollte nie Schauspieler werden. Sein Leben empfindet er noch als sehr unvollendet.

„Ich finde es unvollkommen, manchmal glücklich, manchmal glückhaft, sicher nicht unschön, aber im Grunde doch sehr elend“, sagte der 81-Jährige der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Den Beruf des Schauspielers habe er nur wegen des Geldes ausgeübt.

Er habe es nicht gemocht, sich vor anderen Leuten zu produzieren. „Ich suche immer noch nach meinem Beruf. Ich bin nichts geworden“, sagte der Oscar-Preisträger. Sein Buch „Ich fliege über dunkle Täler. Erinnerungen“ erscheint am 28. Juni.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare