+
Paul McCartney hatte Putin einst im Kreml getroffen.

McCartney schreibt an Putin

Ex-Beatle: Freiheit für Greenpeace-Aktivisten!

London - Ex-Beatle Paul McCartney hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin in einem Brief zur Freilassung der inhaftierten Greenpeace-Aktivisten aufgerufen.

„Wladimir, Millionen von Menschen in Dutzenden Ländern wären dankbar, wenn Du eingreifen und diesem Fall ein Ende setzen würdest“, heißt es in dem Brief, den McCartney am Donnerstag auf seiner Internetseite veröffentlichte. Die Aktivisten sollten zu ihren Familien zurückkehren können.

Greenpeace überrumpelt UEFA mit Plakat-Aktion

Greenpeace überrumpelt UEFA mit Plakat-Aktion

Den 30 Aktivisten drohen Haftstrafen wegen Rowdytums. Sie hatten im September an einer Ölplattform des russischen Gasmonopolisten Gazprom gegen Umweltzerstörung protestiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare