McCartney sucht Hilfe beim Therapeuten

- London - In seinem Scheidungsstreit sucht der ehemalige Beatle Paul McCartney Hilfe bei einem professionellen Therapeuten. Manchmal könne Musik eine "großartige Therapie" sein, aber manchmal sei es besser, sich auf die Couch eines Psychiaters zu legen, sagte der 64-Jährige der neuen Ausgabe des britischen Magazins "Radio Times".

"Es ist nicht schlecht, jemanden zu haben, mit dem man reden kann. Bei Familienangelegenheiten ist das normal." McCartney, der sich vor einem halben Jahr von seiner zweiten Ehefrau Heather Mills (38) getrennt hatte, sagte weiter, er habe auch früher schon Psychiater aufgesucht. "Das Liederschreiben hat nicht immer geholfen." Derzeit befindet sich das Ex-Paar, das eine gemeinsame dreijährige Tochter hat, in einem bitteren Scheidungsstreit. Dabei geht es um ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik für Trauer-Auftritt bei royaler Hochzeit: Das sagt Victoria Beckham selbst dazu
Für ihren Auftritt bei der royalen Hochzeit erntete Victoria Beckham wegen ihres Outfits und ihrer düsteren Miene viel Kritik. Jetzt äußert sich die 44-Jährige selbst …
Kritik für Trauer-Auftritt bei royaler Hochzeit: Das sagt Victoria Beckham selbst dazu
Belästigung am Filmset: Vorwürfe gegen Schauspieler Morgan Freeman 
Morgan Freeman soll acht Frauen sexuell belästigt haben. Sie werfen dem Hollywood-Schauspieler vor, sich bei Dreharbeiten unangemessen verhalten zu haben.
Belästigung am Filmset: Vorwürfe gegen Schauspieler Morgan Freeman 
Geplantes Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf: Politik mischt sich ein
Im Juli soll der Sänger Ed Sheeran in Düsseldorf unter freiem Himmel auftreten. Das geplante Konzert sorgt für viel Diskussion - jetzt auch in der Politik.
Geplantes Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf: Politik mischt sich ein
Kein Hochzeitstanz: Diese Royal-Dame ließ George Clooney abblitzen
George Clooney tanzte auf der Hochzeitsparty von Meghan und Prinz Harry gleich mit mehreren Frauen. Doch eine Royal-Dame ließ den Schauspieler eiskalt abblitzen.
Kein Hochzeitstanz: Diese Royal-Dame ließ George Clooney abblitzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.