+
Action wie gewohnt - Jason Statham als Arthur Bishop in "Mechanic: Resurrection". Foto: Universum Film

"Mechanic: Ressurection" mit Jason Statham als Killer

Berlin (dpa) - Fünf Jahre nach "The Mechanic" kehrt der Actionstar Jason Statham ("The Transporter", "The Expendables") in der Rolle des Profikillers Arthur Bishop auf die Kinoleinwand zurück.

"Mechanic: Ressurection" - etwa: die Wiederauferstehung des Auftragskillers - heißt die Fortsetzung des Action-Krachers. Bishop nimmt darin wider Willen seinen alten Job wieder auf - um seine neue Freundin Gina, gespielt von Jessica Alba ("Fantastic Four"), zu retten. Fünf Tage, vier Kontinente, drei Morde lautet Bishops Auftrag. Mit "Mechanic: Ressurection" gibt der deutsche Filmemacher Dennis Gansel ("Napola – Elite für den Führer", "Die Welle") sein Hollywood-Debüt.

Mechanic: Ressurection USA 2016, 96 Min., FSK ab 16, von Dennis Gansel, mit Jason Statham, Jessica Alba, Tommy Lee Jones, Sam Hazeldine

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare