+
US-Soldat Bowe Bergdahl

Bericht

Bigelow verfilmt Geschichte von Bergdahl

New York - Die Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow (62) will US-Medien zufolge die Geschichte des aus fünfjähriger Taliban-Gefangenschaft befreiten Soldaten Bowe Bergdahl verfilmen.

Bigelow habe sich dafür mit dem Autoren und Produzenten Mark Boal zusammengetan, berichtete am Dienstag unter anderem das Online-Portal der Zeitschrift „Variety“. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Bigelow („Tödliches Kommando - The Hurt Locker“) hatte zuletzt mit „Zero Dark Thirty“ die Jagd nach Osama bin Laden verfilmt. Der US-Soldat Bergdahl kam Anfang Juni in einem umstrittenen Austausch gegen fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantanamo Bay frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Das dürfte Fußball-Schönling Christiano Ronaldo stinken: Im Ranking der bestbezahlten europäischen Promis verlor er Platz eins - an eine Autorin.
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet

Kommentare