+
Schauspielerin Brittany Murphy bei Dreharbeiten zu ihrem letzten Film "Abandoned" im Juni 2009.

Medien: Brittany Murphy wird noch an Heiligabend beerdigt

Los Angeles - Die verstorbene US-Schauspielerin Brittany Murphy wird ihre letzte Ruhestätte in Hollywood finden - die Beerdigung sollte laut US-Medienberichten bereits an Heiligabend im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden.

Die Beisetzung der jungen Schauspielerin, die am vergangenen Sonntag plötzlich gestorben war, solle möglichst geheim bleiben, wie die Zeitung “New York Daily News“ am Donnerstag berichtete.

Brittany Murphy: Ihr Leben in Bildern

Brittany Murphy: Ihr Leben in Bildern

Zu Beginn der Woche war die Leiche der 32-Jährigen obduziert worden. Die genaue Todesursache könnte aber erst in Wochen feststehen, wenn weitere Untersuchungsergebnisse vorliegen. Auf dem Friedhof in Hollywood ist der Zeitung zufolge auch Bette Davis begraben. Der Internetdienst “People.com“ berichtete, im Laufe des Jahres solle es auch eine größere öffentliche Gedenkveranstaltung für Murphy geben.

Die Toten des Jahres 2009

Die Toten des Jahres 2009

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Kommentare