+
Schauspielerin Demi Moore.

Großer Polizeieinsatz

Leiche im Pool von Demi Moore

Los Angeles - Ein junger Mann ist nach US-Medienberichten im Swimming Pool von Hollywood-Star Demi Moore ertrunken.

Die Polizei sei am frühen Sonntagmorgen zu Moores Villa in Beverly Hills gekommen und habe dort Rettungskräfte vorgefunden, die den Mann wiederzubeleben versuchten, berichtete die "Los Angeles Times". Der 21-Jährige konnte jedoch nicht gerettet werden, er starb noch vor Ort.

Die Schauspielerin sei nicht daheim gewesen, zitierte die Zeitung einen Vertreter der Polizei von Los Angeles. Nach seinen Angaben handelte es sich bei dem Toten um einen von Moores Angestellten. Die Polizei nahm Ermittlungen zu dem Unglück auf. Die Prominenten-Website TMZ berichtete unter Berufung auf Ermittlerkreise, dass der Mann nicht schwimmen konnte, womöglich ausrutschte und in den Pool fiel.

Demi Moore wurde durch die Filmromanze "Ghost" Anfang der 90er Jahre weltberühmt. Die 52-Jährige war zweimal verheiratet, mit den Schauspielerkollegen Ashton Kutcher und Bruce Willis.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Très belle, Michelle! Schlagerstar in der Philharmonie
München - Dieser Frau verzeiht man fast alles – sogar, dass sie sich beim Bohlen-Unfug „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL als Jurorin verdingt. Das ist kein …
Très belle, Michelle! Schlagerstar in der Philharmonie
Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer
Die Hochburgen mögen Köln, Mainz oder Düsseldorf sein, aber auch in Berlin weiß man, wie Karneval geht.
Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer
Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig
Blauer Himmel und eine schwebende Karnevalskönigin - in Venedig ist wieder Karneval, Zeit der Masken und extravaganten Kostüme.
Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Der beste Mann läuft langsamer als im vergangenen Jahr, die schnellste Frau verbessert ihre Zeit. Eine Qual ist es allemal. Nach dem Treppenläufer-Marathon heißt es …
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen

Kommentare