Medien: Morgan Freeman nach Autounfall mit Knochenbrüchen im Krankenhaus

New York/Memphis - Schwer lädiert, doch guter Dinge: Oscar- Preisträger Morgan Freeman liegt nach einem Autounfall mit Knochenbrüchen im Krankenhaus, lässt sich nach Angaben eines Freundes aber nicht unterkriegen.

"Er ist gut drauf, hat aber ziemliche Schmerzen", sagte sein Geschäftspartner Bill Luckett nach einem Bericht des US-Nachrichtensenders CNN vom Dienstag. Freemans Sprecherin Donna Lee teilte mit, der 71-Jährige habe einen gebrochenen Arm, einen gebrochenen Ellbogen und eine kleinere Schulterverletzung. Er sei zuversichtlich, nach der notwendigen Operation wieder voll zu genesen.

Der Schauspieler hatte in der Nacht zum Montag im US-Bundesstaat Mississippi die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sich mehrfach überschlagen. Zusammen mit einer Beifahrerin musste er mit schwerem Gerät aus dem Wagen befreit und per Hubschrauber in ein Unfallkrankenhaus in Memphis (Tennessee) gebracht werden. Sein Zustand wurde zunächst als "kritisch", aber nicht lebensbedrohlich beschrieben.

Das Unfallauto gehörte der Beifahrerin, einer Freundin der Familie. Beide waren angeschnallt und vermutlich unterwegs zu dem Haus, in dem Freeman mit seiner Frau wohnt. Warum er von der Straße abkam, war zunächst unklar. Die Polizei ging Medienberichten zufolge nicht davon aus, dass Alkohol oder Drogen im Spiel waren. Möglicherweise sei der Schauspieler am Steuer eingeschlafen, hieß es.

Freeman gilt als einer der profiliertesten Charakterdarsteller Hollywoods. 2004 erhielt er für seine Rolle in Clint Eastwoods Film "Million Dollar Baby" einen Oscar als bester Nebendarsteller. Weitere herausragende Rollen hatte er unter anderem an der Seite von Jack Nicholson in der Komödie "Das Beste kommt zum Schluss" (2007), in dem Gefängnisdrama "Die Verurteilten" (1994) und in der Tragikomödie "Miss Daisy und ihr Chauffeur" (1989). Derzeit ist er in dem neuen Batman-Hit "Dark Knight" zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
Der Herzog von Sussex ist Mitbegründer der Hilfsorganisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt. Er folgt damit dem …
Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Mit Keramiksteinen sollen Spieler den Palast des portugiesischen Königs Manuel I. fliesen: "Azul" heißt das Spiel des Jahres 2018. Die Macher des Preises verraten, warum …
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Der beste Salon-Magier bei der Weltmeisterschaft der Zauberei steht nicht auf Glitzer. Er zaubert am liebsten mit einfachen Dingen wie Kartoffeln oder Zitronen.
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate
Wer das Kussfoto von Herzogin Meghan (36) und Herzogin Kate (36) im Netz sieht, muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen: Hier war Photoshop am Werk. Das originelle …
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate

Kommentare