+
Für eine Mega-Silvesterparty soll Roman Abramowitsch fünf Millionen Dollar hingeblättert haben.

Mega-Party: Abramowitsch legt fünf Millionen hin

Paris - Russen-Milliardär und Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch hat Silvester mit einer Riesenparty für fünf Millionen Dollar auf der Karibikinsel Saint Barth gefeiert. Dabei war auch die US-Sängerin Beyonce Knowles.

Ebenfalls auf der Gästeliste: Der libysche Präsidentensohn Al Saadi Gaddafi, der Filmstar Orlando Bloom (“Fluch der Karibik“) und der US-Sänger Prince. Das berichtete die Pariser Leute-Zeitschrift “Paris Match“ am Donnerstag in einem Bildbericht. Beyonce und die Popsängerin Gwen Stefani hätten improvisiert gesungen, heißt es.

Das waren die Musik-Hits 2009

Fotostrecke

Der Blog “News de stars“ berichtet unter Berufung auf die “New York Post“, Beyonce habe in derselben Nacht in der Insel-Diskothek Nikki Beach für Al Saadi Gaddafis Bruder Hannibal Gaddafi gesungen. Gerüchten zufolge habe Beyonce dafür zwei Millionen Dollar bekommen und die Gäste hätten je 12 000 Dollar bezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare