+
Für eine Mega-Silvesterparty soll Roman Abramowitsch fünf Millionen Dollar hingeblättert haben.

Mega-Party: Abramowitsch legt fünf Millionen hin

Paris - Russen-Milliardär und Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch hat Silvester mit einer Riesenparty für fünf Millionen Dollar auf der Karibikinsel Saint Barth gefeiert. Dabei war auch die US-Sängerin Beyonce Knowles.

Ebenfalls auf der Gästeliste: Der libysche Präsidentensohn Al Saadi Gaddafi, der Filmstar Orlando Bloom (“Fluch der Karibik“) und der US-Sänger Prince. Das berichtete die Pariser Leute-Zeitschrift “Paris Match“ am Donnerstag in einem Bildbericht. Beyonce und die Popsängerin Gwen Stefani hätten improvisiert gesungen, heißt es.

Das waren die Musik-Hits 2009

Fotostrecke

Der Blog “News de stars“ berichtet unter Berufung auf die “New York Post“, Beyonce habe in derselben Nacht in der Insel-Diskothek Nikki Beach für Al Saadi Gaddafis Bruder Hannibal Gaddafi gesungen. Gerüchten zufolge habe Beyonce dafür zwei Millionen Dollar bekommen und die Gäste hätten je 12 000 Dollar bezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Rocker Tom Petty starb im Oktober - jetzt kommt der tragische Grund ans Licht
Trotz starker Schmerzen hat er sich auf Tour geschleppt - das wurde ihm zum Verhängnis. Nun ist klar, warum der Musiker Anfang Oktober überraschend sterben musste.
US-Rocker Tom Petty starb im Oktober - jetzt kommt der tragische Grund ans Licht
Diesen Namen geben Kim Kardashian und Kanye West ihrer Tochter
US-Realitydarstellerin Kim Kardashian und Rapper Kanye West haben den Namen ihres dritten Kindes bekanntgegeben - ob ihre Tochter mit dem ungewöhnlichen Namen …
Diesen Namen geben Kim Kardashian und Kanye West ihrer Tochter
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone gestorben
Die amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone, die vor allem in den 50er und 60er Jahren in Hollywood Erfolg hatte, ist tot.
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone gestorben
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger

Kommentare